180,00 inkl. MwSt.

Enthält 19% MwSt.
Lieferzeit: ca. 3-4 Werktage
Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder können zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren anfallen.

JOHNNY GRIFFIN von Julián García Hernández

Maße: 29,7 x 21 cm (mit Rahmen)

1 vorrätig


Artikelnummer JGH-1-12 Kategorien ,

Beschreibung

Collage mit Tusche auf Karton
Jazz-Reihe, 2020

Mehr zum Künstler

Die Ausstellung “JAZZ” entstand aus der Zusammenstellung eines kleinen Teils der Zeichnungen, die der Maler und Architekt Julián García Hernández seit 2017 täglich anfertigt. Hierbei sind Jazzmusiker das zentrale Element seiner Arbeit. Die expressionistische Abstraktion seiner Tuschestriche wird als Strukturelement der Komposition schwarz-weiße fotografische Ausschnitte verwenden. Diese breitet sich in jedem Werk frei aus und gibt einer Sammlung von kleinen Stücken Gestalt. Dabei ist deren Ausführung ebenso zufällig wie beabsichtigt. Mehr zur Ausstellung Jazz

John Arnold Griffin III (24. April 1928 – 25. Juli 2008) war ein amerikanischer Jazz-Tenorsaxophonist. Wegen seiner kleinen Statur und seines kraftvollen Spiels erhielt er den Spitznamen “der kleine Riese”. Griffins Karriere begann Mitte der 1940er Jahre und dauerte bis zu seinem Tod. Als Pionier des Hard Bop machte Griffin zahlreiche Aufnahmen als Bandleader und arbeitete mit dem Pianisten Thelonious Monk, dem Schlagzeuger Art Blakey, dem Tenor Eddie “Lockjaw” Davis und als Mitglied der Kenny Clarke/Francy Boland Big Band zusammen, nachdem er in den 1960er Jahren nach Europa gezogen war. 1995 wurde Griffin die Ehrendoktorwürde für Musik des Berklee College of Music verliehen.

Quelle: Wikipedia